Das sollte es jetzt gewesen sein – KKS 2 besiegt Langenfeld mit 4,5:3,5

Nach dem hohen Sieg von Godesberg 2 in der letzten Runde gegen Porz kam unserem Kampf gegen Langenfeld größere Bedeutung zu, als ich mir das erhofft hatte. Ein Punkt wäre also nicht übel gewesen, genauer: war eigentlich schon notwendig. Unser Gegner hatte jedoch beeindruckende Ergebnisse vorzuweisen und die Aufstellung liest sich auch nicht gerade schlecht. In der letzten Saison konnten wir etwas überraschend gewinnen, was im Hinblick auf ein noch zu rupfendes Hühnchen vielleicht zusätzliche Motivation war. Wir hatten zwar ein ordentliches Team beisammen, waren aber weit von der Bestbesetzung entfernt. Favorit waren wir also definitiv nicht.

Etwas speziell begann die Partie an Brett 1. Martin S. bekam ein Königsläufergambit serviert. Das sieht man auch nicht alle Tage. Wenn das ein Signal sein sollte, war ja einiges zu erwarten. Nun gut, ganz so wild wurde es dann doch nicht, an den übrigen Brettern entwickelte sich die Sache friedlicher. Martin M. war noch nicht so richtig fit und steuerte ein sicheres Remis an, 0,5:0,5 nach kurzer Zeit. Etwas länger dauerte es bei Martin S. und Wolfgang bis zur Punkteteilung. Der spektakuläre Beginn bei Martin hielt nicht, was er versprach und Wolfgang ging nach ein paar Pleiten auf Nummer Sicher.

Leider konnte Gerd, der in dieser Saison ebenfalls sehr gebeutelt ist, nicht der Botwinnik-Empfehlung folgen, nach einer unglücklichen Serie einfach mal ein Remis einzustreuen. Er geriet frühzeitig unter Druck und der Gegner ließ nicht mehr locker. 1,5:2,5 aus unserer Sicht. Nach gut 2 Stunden liefen also nur noch 4 Partien. Kurt stand optisch besser, Udo hatte Initiative. Bei Christoph war es ein zähes Positionsspiel, was auch für meine Partie galt. Das 4:4 war in Gefahr, schien aber noch möglich.

Die Zeit verstrich, ich verzichtete auf Rundgänge, um mich voll auf meine Partie zu konzentrieren. Es gelang mir, kleine Vorteile zu sammeln und in einem damenlosen Mittelspiel meinen Gegner ziemlich einzuschnüren. Mein Sitznachbar Christoph geriet hingegen in gleichem Maße unter Druck. Allmählich konnte ich meinen Stellungsvorteil so weit ausbauen, dass mein Gegner nach einigen Figurentäuschen nahezu bewegungsunfähig war. Er versuchte noch ein Qualitätsopfer, das jedoch nicht funktionierte, nach 3 ¼ Stunden erzielte ich den Ausgleich zum 2,5:2,5.

Christoph hatte inzwischen einen Bauern eingebüßt und es sah schon sehr bedenklich aus. Dagegen konnte Udo seine Initiative in ein klar besseres Endspiel mit Läufer gegen Springer umwandeln. Kurts ursprünglich bessere Stellung hatte sich in bestenfalls gleiches Spiel verwandelt, es sah also immer noch nach einem 4:4 aus. Dann unterlief Kurts Gegner ein bitterer Fehler. In leicht besserem Endspiel mit jeweils Turm und Läufer deckte er seinen angegriffenen Läufer mit dem Turm, worauf Kurt einfach trotzdem schlagen konnte, weil Turm und König des Gegners auf einer Diagonalen zu stehen kamen, die Kurt mit seinem verbliebenen Läufer betreten konnte. Wir gingen nach knapp 4 Stunden unverhofft mit 3,5:2,5 in Führung und Udo stand auf Gewinn. 10 Minuten später war es soweit, Udo ließ sich nicht mehr aufhalten: 4,5:2,5 nach 4 Stunden. Christoph verteidigte sich noch sehr zäh und forderte seinem Gegner allerhand ab. Der machte seine Sache allerdings gut und fuhr schließlich den vollen Punkt zum 4,5:3,5-Endstand ein.

Mit diesem Sieg sollten wir nun endgültig die Klasse gesichert haben. Rechnerisch sind wir noch nicht ganz durch, aber es muss schon besonders blöd laufen, damit Porz und Godesberg 2 uns noch überholen können.

Peter Graf

 

 

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter KKS II, News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s