Restlos bedient – KKS2 verliert 14:17 in Langenfeld

Den heutigen Wettkampf zu kommentieren, fällt mir nicht leicht, weshalb ich mich nur sehr kurz fasse. Zunächst hagelte es Absagen aus den eigenen Reihen, ich bekam nur 7 Spieler zusammen, von denen dann einer wegen eines Schicksalsschlages auch noch passen musste. Dieses Loch wurde auf wundersame Weise von der 3. Mannschaft aufgefangen, die zwar zeitgleich spielen musste, aber den Luxus von reichlich Zusagen hatte und uns mit 2 Ersatzspielern aushalf. Also komplett, schwitz. Vorgeschichte anstrengend, aber gutes Ende.

Nun zum Hauptteil und der ist deutlich deprimierender. Es fing damit an, dass wir nach 1/2 Stunde kampflos zurücklagen, ein sehr bedauerliches Missgeschick, wie sich hinterher herausstellte. Trotzdem sah der Wettkampf richtig gut aus. Leider ließen wir in der Folge an praktisch allen Brettern ein besseres Ergebnis aus, mit Ausnahme von Andreas und Boris, die schön, der eine im Angriff, der andere im Endspiel, jeweils den vollen Punkt einfuhren.

Der Abspann, sprich die Heimfahrt, gestaltete sich dann auch noch nervig, weil wir in einen unfallbedingten Stau gerieten, der den restlichen Abend zusätzlich verkürzte. Danach war nicht nur ich restlos bedient.

Peter Graf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s