Vermeidbare Pleite in Bonn – KKS 2 verliert 3:5

Weit entfernt von der Bestbesetzung reisten wir zur Stadtverwaltung Bonn, einem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Laut Papierform waren wir in dieser Aufstellung Außenseiter, wenn auch kein krasser.

Davon merkte man zunächst über 3 Stunden lang nichts, wir hatten sogar ein Plus. Jasper und Boris setzten ihre Gegner stark unter Druck, Gerd und Mile hatten Vorteil und an den anderen Brettern musste man sich keine Sorgen machen. Leider änderte sich das nach einigen Rechenfehlern auf unserer Seite. Um die 4. Stunde herum zerbröselten unsere Hoffnungen. Ich habe zwar nicht alle Dramen gesehen, aber zumindest bei Gerd, Mile und mir waren die Niederlagen vermeidbar. In diese Serie reihte sich noch Thomas an, unterbrochen nur durch ein Remis, das Matthias beisteuerte. Schade für Jasper, der bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison einen sehenswerten Schwarzsieg gegen einen nominell klar überlegenen Gegner einfuhr. Glückwunsch zu diesem Saisoneinstand. Trotzdem: 4,5:1,5 gegen uns, die Geschichte war gelaufen. Das hielt Boris allerdings nicht davon ab, geduldig die Früchte seiner Arbeit zu ernten und den Spielstand zu korrigieren. Etwas später folgte noch Arnds Remis in einem trotz einem Mehrbauern nicht zu gewinnenden Endspiel zum angesichts des Spielverlaufs etwas ernüchternden Endstand.

(Peter Graf)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s