KKSler beim Pulheimer Winteropen

Boris Maric erreicht dritten Platz beim Pulheimer Winteropen!

Insgesamt traten 6 KKS-Spieler die Reise zum letzten Schachturnier im Jahr 2019 an. Für Anton war das Turnier nach einer Erstrundenniederlage leider früh vorbei. Gudrun gewann gegen starke Konkurrenz nur eine Partie gegen Lokalmatador Peter Holz nach frühem Damengewinn und erreichte letztendlich nicht die von ihr erhofften 3 Punkte. Sommerneuzugang Uwe spielte ein wechselhaftes Turnier (jeweils 2 Siege, Unentschieden und Niederlagen). Hier wechselten sich souverän herausgespielte Siege gegen aufstrebende Jugendspieler mit Niederlagen gegen deutlich stärkere Spieler ab.
Arnd gelangen zwar schöne Angriffssiege in den Runden 4 und 5, er kann allerdings mit seinem Abschneiden nicht komplett zufrieden sein. Dank eines sicheren Sieges in der letzten Runde sprang er immerhin noch auf Platz 27. Luca startete mit zwei Siegen und einer verdienten Niederlage gegen den Bonner Severin Höfer in das Turnier, blieb danach allerdings gegen nominell stärkere Gegmer ungeschlagen und sicherte sich am letzten Tu

rniertag mit einem überlegenen Sieg gegen den Euskirchener Spitzenspieler Jürgen Neubauer und einem kämpferischen Unentschieden in der letzten Runde noch Platz 12 und den Ratingpreis in seiner Ratinggruppe. Überzeugen konnte er durch gute Eröffnungsvorbereitung und sichere Endspielpraxis (ja tatsächlich!).

Bester KKS-Spieler wurde jedoch wie erwartet Boris, der seine starke Form einmal mehr bestätigte und ungeschlagen blieb (+5/=2). Auf einen sicheren Sieg in Runde 1 folgte ein ärgerliches Remis. Er kämpfte sich aber mit zwei Siegen und einem starken Remis gegen Johann Engel zurück in die Spitzengruppe. Am letzten Turniertag gewann er zunächst mit Schwarz ein schwieriges Turmendspiel und konnte dann die entscheidene Partie gegen den direkten Konkurrenten Timur Suppert durch gute Eröffnungsvorbereitung und Variantenberechnung gewinnen. So konnte er noch auf Platz 3 springen. Souveräner Turniersieger wurde trotz Niederlage in Runde 7 der Brühler Stefan Schiffer vor dem Bonner Stephen Kutzner.
Von Luca Klemenz
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s