Tragische Niederlage gegen Kalk/Deutz

Heute musste die 4.Mannschaft bei den Kalk/ Deutzern 2 antreten. Leider waren wir nur zu 7., da Andreas Klein uns fehlte: 3-0

Den ersten Sieg für uns konnte der Schreiber dieser Zeilen einfahren.Erst stellte der Gegner eine Figur ein, fast gleichzeitig bimmelte bei ihm das Handy: 4-3

An den anderen Brettern sah es soweit gut aus. Mirko konnte seinem Gegenüber eine Figur abnehmen und gewann seine Partie ebenfalls: 5-6

Denny landete in einem Endspiel mit gleichfarbigen Läufern, was ziemlich remisverdächtig aussah. Auch Michael befand sich in einem Endspiel wieder, allerdings hatte er eine Figur mehr. Bei Martin sah soweit auch alles gut aus. Bis zum 20. Zug wurde gerade mal ein Bauer getauscht, das Mittelspiel war ein gegenseitiges Belauern. Tim stand zu dem Zeitpunkt etwas gedrückt, aber noch nicht auf Verlust. Einzig Uwe hatte zwei Bauern weniger und stand schlecht. Sein Gegenpart schaffte es, weitere Linien zu öffnen und mit Turm und Springer in die Stellung einzudringen, was Uwe die Dame kostete. Danach drang des Gegners Dame ein. Kurz vor dem Matt gab Uwe auf: 8-7.

Michael hatte mittlerweile einen Turm mehr, sein Gegenüber spielte aber unverdrossen weiter, ohne auch nur eine Spur von Gegenspiel zu haben. Bei Martin kippte die Stellung zu seinen Ungunsten. Der Mann an Brett 1 der Kalk/ Deutzer öffnete in einem für ihn günstigen Augenblick die Stellung im Zentrum. Ein Turm drang bis auf die 2. Reihe vor. Kurz darauf war Schluss. Die schwarze Dame drohte Matt auf f2: 11-8.

Auch bei Tim gingen Linien zu seinem König auf. Er bekam ein Schach mit der Dame und betrat die h-Linie. Die g-Linie musste Tim öffnen um seinem arg bedrohten König Ein Feld zu geben und das sofortige Aus zu verhindern. Aber es half nichts. Dame und Turm auf der g-Linie waren zu stark. Tim gab auf: 14-09

Michaels Gegenspieler hatte ein Einsehen und gab die aussichtslose Stellung auf: 15-12.

Jetzt spielte noch Denny. Der Spieler der Kalk/ Deutzer bot Remis an, was Denny auch annahm.

Der anvisierte Aufstieg wird durch die Niederlage natürlich nicht leichter. Aber es hat sich noch keine Mannschaft abgesetzt. In zwei Wochen geht es weiter im Heimspiel gegen Porz. Da sollten wir aber punkten, wenn wir weiter unsere Aufstiegschancen behalten wollen.

(Edgar Gail)

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s